Oldtimerreise zur Targa Florio in Sizilien

 Targa Florio in Sizilien live erleben

Diese Reise zur Wiederauflage der berühmten Targa Florio führt Sie in den Nordwesten Siziliens. Ausgangspunkt ist die Hauptstadt Palermo, von hier aus verläuft die Oldtimerrallye in Tagesetappen jeweils ab Palermo. Wir zeigen Ihnen eine der aufregendsten Metropolen Europas und folgen dem Targa Florio Tross durch den „Circuito delle Madonie“ und nach Trapani.


Oldtimerreise zur Targa Florio in Sizilien


Clear selection Kein passender Termin dabei? Ab 8 Personen planen wir Ihre Reise zum Wunschtermin – fragen Sie unsere Reiseexperten.

1.875,00 

Preis pro Person im Doppelzimmer *
  • urvenreiche Bergstraßen und pittoreske Küstenstraßen

    1. Tag: Start der Targa Florio in Palermo

    Wir erwarten Sie am Flughafen ‚Falcone e Borsellino‘ außerhalb von Palermo und begleiten Sie in das pulsierende Herz der Hauptstadt Siziliens. Nach dem check-in im Hotel präsentieren wir Ihnen Ihre Alfa Romeo Spider für die kommenden Tage, und Sie fahren Ihren bevorzugten Wagen auf einer Einführungsstrecke entlang der Küstenstraße nach Mondello und zurück über die Wallfahrtskirche Santa Rosalia nach Palermo. Anschließend machen wir uns gemeinsam auf dem Weg zur Fahrzeugabnahme der Targa Florio an der Piazza Verdi, wo das Oldtimerfieber steigen wird. Im Anschluss an die offizielle Eröffnungsfeier der Oldtimerrallye begeben wir uns zu einem ausgiebigen, traditionellen sizilianischen Abendessen in die Altstadt.

    2. Tag: Targa Florio im Westen Siziliens

    Zeitig machen wir uns auf den Weg in den Südwesten Siziliens Richtung Trapani. Die Strecke führt sehr malerisch entlang der Küste vorbei an Castellamare nach Erice. Auf dem knapp 800 m hohen Monte Erice liegt die pittoreske mittelalterliche Kleinstadt, in der wechselnde Eroberer Ihre Spuren hinterlassen haben: Phönizier, Griechen, Römer, Araber, Normannen. Nach einem Bummel durch die malerischen Altstadtgassen, wo Sie ein individuelles Mittagessen einnehmen können, fahren wir Richtung Segesta, wo wir dem Tross der Targa Florio begegnen. Die Tempelanlage gehört zu den besterhaltenen Siziliens und lohnt einen kurzen Fotostopp. Zurück in Palermo, begleiten wir Sie nach einer kurzen Pause im Hotel auf einen ausführlichen Stadtrundgang.

    Tag 3: Gran Circuito delle Madonie

    Nach dem Frühstück checken wir aus dem Hotel aus, wir kümmern uns um Ihr Gepäck. Ebenso wie die Rallyeteilnehmer der Targa Florio führt uns unsere Route heute ostwärts in die Berge des Madonia Massivs. Die wunderschöne Kathedrale von Monreale ist ein Pflichtstopp auf dem Weg nach Cefalú. Zuerst führt uns das Roadbook an der endlosen Küstenstraße vorbei am Capo Zafferano. Bei Campofelice geht es endlich in das Naturschutzgebiet der Madonie. Endlose Serpentinenstraßen schlängeln sich in die Berge hoch, die bis zu 2000 m hoch sind. Hier fahren Sie erstmalig auf dem ursprünglichen Rundkurs „Circuito delle Madonie“. Castelbuono ist eine typische sizilianische Kleinstadt mit malerischen Gassen und unzähligen Kirchen, Kapellen und Klöstern. Hier verbringen wir die Mittagspause und haben die Gelegenheit, die Teilnehmer der Targa Florio bei der Durchfahrt zu treffen. Spät am Nachmittag erreichen wir Cefalú und das zweite Hotel unserer Reise. Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit für ein Bad im kristallklaren Tyrrhenischen Meer.

    Tag 4: Naturpark delle Madonie

    Die Anmut und Schönheit der wilden, zerklüfteten Berge und Schluchten der Madonie-Berge haben es uns angetan. Genießen Sie auch am letzten Tag Ihrer Reise das sportliche Herz unserer Alfa Romeo Oldtimer auf serpentinenreichen Landstraßen. Kein Wunder, dass hier vor mehr als 120 Jahren ein legendäres Autorennen entstanden ist, bei dem leichte, wendige Rennwagen immer die Nase vorne hatten. Petralia Soprana ist mit 1200 m Meereshöhe der höchst gelegene Ort der Madonie und unsere Wahl für einen ausgedehnten Stopp. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Ihr Ziel in Cefalú, von wo aus wir Sie per Transfer zum Flughafen Palermo begleiten oder zurück in die Stadt, falls Sie Ihren Aufenthalt auf Sizilien noch verlängern möchten.

     

    * Preis pro Person im Doppelzimmer & zu zweit im Auto. Das Programm der Targa Florio 2019 ist noch nicht endgültig entschieden, deswegen kann es auch bei dieser Reise zu Programmänderungen kommen, da wir sicherstellen wollen, dass wir bei der Targa Florio im Tross mitfahren können. 

    Wenn Sie als Einzelgast buchen möchten, sprechen Sie uns einfach an.

    Auf einen Blick: Alle Reiseziele & Termine im kostenlosen Katalog.

    Reisekatalog anfordern
  • Bewertungen

    Es gibt noch keine Bewertungen


    Schreibe die erste Bewertung zu “Oldtimerreise zur Targa Florio in Sizilien”

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Weitere Informationen

    Reiseziele nach Oldtimer

    Alfa Romeo Reisen

    Land

    Italien

    Verfügbare Termine

    10.10.2019 – 13.10.2019

  • Regio Infos

    Die Targa Florio ist das älteste Langstreckenrennen der Welt, noch älter als Indianapolis 500, die 24 Stunden von Le Mans und die Mille Miglia. In den 1920er Jahren war die Targa Florio das prestigeträchtigste Rennen der Welt.

    Auf der größten Insel des Mittelmeeres, Sizilien, lebte um die vorige Jahrhundertwende eine überaus einflussreiche und äußerst wohlhabende Unternehmerfamilie, die enge Beziehungen zu den Königshäusern und dem Geldadel Europas pflegte. In ihrer Heimat besaß die Familie Florio ausgedehnte Ländereien – und es gab einen Spross, der verrückt nach Automobilen war.

    Vincenzo Florio hatte eine große Leidenschaft für Autorennen und nahm an verschiedenen Rennen in Italien und Frankreich teil. 1906 organisierte er zum ersten Mal selbst ein Rennen, dessen Sieger mit einer Plakette – italienisch ‚targa‘ – ausgezeichnet wurde: die ‚Targa Florio‘ war geboren, und zwar in den Madonia-Bergen, rund 200 km östlich der Hauptstadt Palermo. Der äußerst anspruchsvolle Rundkurs über 140 km wurde sehr bald zum festen Treffpunkt der europäischen Rennfahrer Elite. Während anfangs noch Alfa Romeo, Bugatti und Maserati dominierten, machten sich in der Nachkriegszeit Ferrari und Porsche die Siege streitig. Mit 11 Gesamtsiegen blieb der Stuttgarter Sportwagenhersteller der erfolgreichste Gesamtsieger der Targa Florio. Das Modell 911 mit dem abnehmbaren Coupé-Dach wurde daraufhin nach dem Rennen benannt.

    Palermo, die Hauptstadt Siziliens liegt im Nordwesten der Insel und ist mit mehr als 600.000 Einwohnern die größte und wichtigste Stadt. Palermo besitzt eine Vielzahl herausragender Sehenswürdigkeiten (allein 7 Bauwerke gehören zum UNESCO Weltkulturerbe) die von den Arabern, den Normannen aber vor allem von den Staufern erbaut wurden. König Friedrich II. baute Palermo zu einer glanzvollen Residenz aus, in seine Regentschaft fiel der Ausbau des Normannenpalastes, der Pfalzkapelle und der Kathedrale, wo Friedrich II. und Heinrich VI. begraben sind. Als für die Produktion von Feuerwaffen Schwefel als Rohstoff wichtig wurde, gelangte Sizilien zu einer weiteren wirtschaftlichen Blüte, welche neoklassizistische Bauten wie das Teatro Massimo, eines der größten Opernhäuser Europas, ermöglichten.

    Der Naturpark Madonie liegt im Norden Siziliens und ist nach dem Ätna das höchste Bergmassiv der Insel mit Erhebungen bis knapp 2000 m. Hier besaß die Familie Florio weitläufige Ländereien und Wälder, hier ließ sie eine eigene Straße bauen, welche später den „Circuito delle Madonie“ bildete und Hauptteil der Targa Florio war. Das Naturreservat ist heute ein Wanderparadies und Heimat für über 60% aller auf Sizilien beheimateten Spezies in Flora und Fauna.

  • Leistungen

    • Hin-/ Retourtransfer vom Flughafen Palermo (PMO) zum Hotel
    • Nostalgic-Alfa Romeo Spider zum Selbstfahren inkl. Vollkaskovers. (500 € SB), Benzin
    • 2 Ü/F im Hotel „NH Palermo“ ****, Premium Zimmer mit Meerblick
    • 1 Ü/F im Hotel ….*****in Cefalú
    • 1 Mittagessen, 1 Abendessen
    • Eintritte, Führungen lt. Programm
    • Deutschsprachige Reiseleitung und Serviceteam
    • Roadbook
    • Begrüßungsgeschenk

    Nicht im Reisepreis enthalten:

    Mahlzeiten sofern nicht ausdrücklich eingeschlossen; Anreise nach Palermo (PMO)