Warenkorb
(0)
Gesamtsumme
0,- €
inkl. MwSt.
ZUM Warenkorb
Warenkorb Warenkorb
0
Incentives
Warenkorb
(0)
Gesamtsumme
0,- €
inkl. MwSt.
ZUM Warenkorb
Warenkorb Warenkorb
0

Goodwood Revival – Ratgeber für Ihren Besuch

Das Goodwood Revival: Ein Event der Superlative, das jedes Jahr uns Oldtimer-Enthusiasten und Modebegeisterte in seinen Bann zieht. In der malerischen Landschaft von West Sussex, England, erwacht die Vergangenheit zu neuem Leben. Aber was macht dieses Event für mich so besonders? Ein Blick auf die Geschichte des Goodwood Revivals, die Bedeutung der Mode und die einzigartige Atmosphäre offenbart die Faszination dieses außergewöhnlichen Ereignisses.

Goodwood Revival, Kinrara Trophy 2016 Aston Martin and Ferrari jason fong
A visitor at the 2023 Goodwood Revival. Ph. by PA
Kinrara Trophy Ferrari GT SWB Goodwood Revival 2018_Nick Dungan
Sunset at the 2023 Goodwood Revival. airshow Ph. by PA.

Ich besuche regelmäßig die großen Oldtimer-Events und liebe das Goodwood Revival besonders. Was diese Veranstaltungen für mich so besonders macht, ist, dass sie nicht nur von den Organisatoren, sondern auch von uns Besuchern getragen wird. Jedes Detail wird liebevoll gestaltet, und über allem schwebt eine britische Nonchalance, die das Erlebnis einzigartig macht. Hier begegnen sich echte Enthusiasten, tauschen sich aus und feiern gemeinsam die Liebe zu Vintage und Klassik. Goodwood Revival ist alles andere als abgehoben und snobistisch – es verbindet uns alle als Liebhaber dieser besonderen Epoche.

Das erwartet Sie beim Goodwood Revival

Der Beginn des Goodwood Revivals

Das Goodwood Revival wurde erstmals 1998 von Charles Gordon-Lennox, dem 11. Duke of Richmond, ins Leben gerufen. Es findet auf dem historischen Goodwood Circuit statt, einer Rennstrecke, die zwischen 1948 und 1966 eine zentrale Rolle im britischen Motorsport spielte. Das Goodwood Revival hat sich das Ziel gesetzt, die glorreichen Tage des Motorsports und die Eleganz vergangener Epochen wieder aufleben zu lassen. Von Anfang an setzte das Goodwood Revival auf Authentizität: Die Rennen sind ausschließlich Oldtimern vorbehalten, die in der gleichen Ära gebaut wurden, in der der Circuit in Betrieb war. Fahrzeuge von legendären Marken wie Ferrari, Jaguar, Aston Martin und Lotus donnern über die Strecke und versetzen uns Zuschauer in eine Zeit, in der Geschwindigkeit und Stil Hand in Hand gingen.

Mode: ein wesentlicher Bestandteil des Goodwood Revival

Mode spielt eine entscheidende Rolle beim Goodwood Revival. Wir Besucher und Teilnehmer kleiden uns in authentischen Outfits aus den 1940er bis 1960er Jahren, was das Goodwood Revival zu einer lebendigen Zeitreise macht. Die Mode dieser Ära war geprägt von Eleganz und Raffinesse, und sie spiegelt die gesellschaftlichen Normen und den Lebensstil jener Zeit wider. Für Männer bedeutet das oft Tweed-Anzüge, Schiebermützen und klassische Lederaccessoires, während Frauen in Kleidern im Stil der 50er Jahre, mit Petticoats, Perlen und eleganten Hüten erscheinen. Diese authentische Kleidung trägt nicht nur zur Atmosphäre bei, sondern ist auch ein Zeichen der Wertschätzung und des Respekts gegenüber der Vergangenheit. Die Bedeutung der Mode geht jedoch über das ästhetische Vergnügen hinaus. Sie schafft eine immersive Erfahrung, bei der wir nicht nur zuschauen, sondern aktiv an der Wiederbelebung der Vergangenheit teilnehmen. Dieser Aspekt macht das Goodwood Revival zu einem kulturellen Ereignis, das weit über ein einfaches Autorennen hinausgeht.

Dandy Wellington enjoying the fun fair at the 2023 Goodwood Revival. Ph. by PA

Revival Besucher auf dem Karussell im Vintage-Vergnügungspark vom Revival. Credit: by  Pamaphoto

Die einzigartige Atmosphäre des Goodwood Revival

Die Atmosphäre beim Goodwood Revival ist unvergleichlich. Schon beim Betreten des Geländes werde ich von einer Welle der Nostalgie erfasst. Das Brüllen der Motoren, der Geruch von Motoröl und Leder, die Klänge von Swing- und Jazzmusik – all das trägt zu einem Erlebnis bei, das alle Sinne anspricht. Die Rennstrecke und das Gelände sind liebevoll dekoriert, um das Ambiente der Mitte des 20. Jahrhunderts zu reproduzieren. Stände, die Vintage-Mode, Antiquitäten und Sammlerstücke verkaufen, reihen sich aneinander. Alte Fahrgeschäfte und traditionelle Food-Stände verstärken das Gefühl, in eine andere Zeit eingetaucht zu sein.

Das Goodwood Revival ist für mich weit mehr als nur ein Event – es ist eine Reise in eine andere Zeit, ein Ort, an dem ich Gleichgesinnte treffe und gemeinsam mit ihnen die Faszination für vergangene Epochen feiere.

 

Goodwood Revival LIVE erleben
Wenn Sie selbst einmal hautnah in Goodwood dabei sein wollen, sollten Sie sich unbedingt das Reiseangebot von Nostalgic zum Goodwood Revival ansehen: Ein garantiert unvergessliches Erlebnis für jeden Autofan.
Das Goodwood Revival live und hautnah mit Nostalgic
Reise Entdecken
Goodwood Revival Beautyparade 2015_StephanieO'Callaghan
Goodwood Revival 2018_Nick Dungan
Kinrara Trophy_ Ferrari 250 GT SWB Goodwood Revival 2018_Drew Gibson
Goodwood Revival 2015 StephanieO'Callaghan
Goodwood Revival Paddock 2018_Chris Ison
High in the sky at the 2023 Goodwood Revival. Ph. by Jordan Butters.
Dandy Wellington enjoying the fun fair at the 2023 Goodwood Revival. Ph. by PA
Goodwood Revival Grenadier Guards 2021_Edd Horder
Rock 'n' roll at the Goodwood Revival. Ph. by PA.

Die legendäre Rennstrecke von Goodwood

Die Royal Air Force findet ein Zuhause in Goodwood

Die Geschichte der Goodwood-Rennstrecke ist eng mit den dramatischen Ereignissen des Zweiten Weltkriegs verbunden. 1940 wurde das Gelände als Royal Air Force Westhampnett Luftwaffenstützpunkt genutzt, um die strategisch wichtige RAF Tangmere zu unterstützen. Hier hoben Jagdflugzeuge wie die legendären Spitfires und Hurricanes ab, um Großbritannien gegen feindliche Angriffe zu verteidigen. Nach dem Krieg lag der Flugplatz zunächst brach, doch für den visionären Duke of Richmond, Frederick Gordon-Lennox, war dies nur der Anfang.

1948 nahm der Duke of Richmond das Schicksal des verwaisten Flugplatzes in die Hand und verwandelte ihn in eine Rennstrecke. Mit einer feierlichen Eröffnung am 18. September 1948 begann ein neues Kapitel. Die bestehenden Rollwege und Landebahnen wurden geschickt in einen anspruchsvollen Kurs für den Motorsport integriert. Das erste Rennen wurde ein spektakulärer Auftakt, gewonnen von Stirling Moss, einem der großen Rennfahrer dieser Zeit.

Von Beginn an strömten Motorsportbegeisterte nach Goodwood, angezogen von der perfekten Kombination aus atemberaubender Landschaft und herausfordernder Streckenführung. 

Sunset at the 2023 Goodwood Revival. airshow Ph. by PA.

Spitfire-Flugshows sind fester Bestanteil der Faszination des Revivals Credit: by Pamaphoto

Die wichtigsten Streckenabschnitte des Goodwood Motor Circuit

Die Strecke beginnt und endet auf der Start/Ziel-Gerade, einer schnellen und geraden Strecke, die Fahrern die Möglichkeit gibt, ihre Fahrzeuge auf Höchstgeschwindigkeit zu bringen. Dies ist auch der Ort, an dem packende Überholmanöver oft stattfinden, während die Fahrer sich auf die erste Kurve vorbereiten. Nach der Start/Ziel-Gerade führt die Strecke in die Madgwick Corner, eine mittelschnelle Rechtskurve. Diese Kurve erfordert präzises Bremsen und eine saubere Linienführung, um Geschwindigkeit zu bewahren und gut in die nächste Sektion zu kommen. 

Fordwater ist eine schnelle Linkskurve, die es den Fahrern ermöglicht, ihre Fahrzeuge auf eine hohe Geschwindigkeit zu bringen. Es ist eine aufregende Passage, da die Fahrzeuge hier oft am Limit des Grips gefahren werden. St. Mary’s besteht aus einer Kombination von zwei Kurven: einer Linkskurve gefolgt von einer Rechtskurve. Diese Sektion ist technisch anspruchsvoll und verlangt von den Fahrern Geschick und Kontrolle, um schnell und sicher hindurchzukommen. Nach St. Mary’s kommt die Lavant-Sektion, die aus einer Rechtskurve (Lavant Corner) besteht, gefolgt von der langen Lavant Straight. Diese Gerade ist eine der längsten Abschnitte der Strecke und ermöglicht hohe Geschwindigkeiten, bevor die Fahrer sich auf die nächste herausfordernde Kurve vorbereiten.

Woodcote Corner ist eine schnelle Rechtskurve, die die Fahrer von der Lavant Straight in Richtung der Chicane bringt. Es ist eine entscheidende Stelle, an der gute Fahrzeugbeherrschung und präzises Fahren gefragt sind. Die Chicane ist eine der bekanntesten Passagen der Goodwood-Rennstrecke. Diese enge Rechts-Links-Kombination ist die letzte Hürde vor der Rückkehr auf die Start/Ziel-Gerade. Sie erfordert hartes Bremsen und präzise Lenkbewegungen, um sauber hindurchzukommen und keine Zeit zu verlieren. 

Carroll Shelby celebration at the 2023 Goodwood Revival. Ph. by Peter Summers

Legendäre Sportwagen hautnah: bei der Carroll Shelby Celebration beim Goodwood Revival 2023 Credit: by Peter Summers

Die Rennen und Piloten

In den Jahren danach entwickelte sich Goodwood zu einem Mekka des Motorsports. Die Strecke war Schauplatz prestigeträchtiger Rennen wie dem „Goodwood Nine Hours“ Ausdauerrennen und der „Tourist Trophy“. Hier zeigten legendäre Fahrer ihr Können und schrieben Motorsportgeschichte. Stirling Moss begeisterte mit seinem unerschütterlichen Mut, während Mike Hawthorn 1958 als erster Brite die Formel-1-Weltmeisterschaft gewann. Namen wie Graham Hill, Jim Clark und Jackie Stewart stehen für packende Duelle und unvergessliche Momente, die Goodwood seinen Glanz verliehen.

Die Blütezeit und der Wandel

In den 1950er und 1960er Jahren erlebte Goodwood seine goldene Ära. Doch die Zeiten änderten sich, und mit ihnen die Anforderungen an die Sicherheit im Motorsport. 1966 endete der reguläre Rennbetrieb, da die Strecke den modernen Sicherheitsstandards nicht mehr genügte.

Die Wiedergeburt als Goodwood Revival

Doch die Geschichte von Goodwood war noch lange nicht zu Ende. In den 1990er Jahren hauchte Charles Gordon-Lennox, Enkel des ursprünglichen Gründers und heutiger Duke of Richmond, der Rennstrecke neues Leben ein. 1998 startete das erste Goodwood Revival, ein Event, das die glorreichen Tage des Motorsports wiederaufleben lässt. Die Strecke wurde detailgetreu restauriert, und seither finden dort Rennen ausschließlich mit Fahrzeugen statt, die vor 1966 gebaut wurden.

Das Goodwood Revival ist für mich ein Highlight im Jahreskalender. Die Möglichkeit, in eine vergangene Epoche einzutauchen, die Liebe zum Detail und die authentische Atmosphäre machen dieses Event zu einem unvergesslichen Erlebnis. Es ist mehr als nur eine Veranstaltung – es ist eine Feier des Lebensgefühls und der Eleganz vergangener Zeiten, die uns alle verbindet.

Die neusten Entwicklungen zum Revival erfahren!
Newsletter abonnieren

Fazit

Das Goodwood Revival ist ein außergewöhnliches Event, das die Vergangenheit in einer Weise zum Leben erweckt, die uns alle in ihren Bann zieht. Mit einer faszinierenden Mischung aus historischen Rennwagen, authentischer Mode und einer unvergleichlichen Atmosphäre gelingt es, die glorreichen Tage des Motorsports und die Eleganz vergangener Epochen wiederaufleben zu lassen.

Jeder Aspekt des Events, von der liebevoll restaurierten Rennstrecke bis hin zu den detaillierten Outfits der Besucher, trägt zu einer lebendigen Zeitreise bei, die weit über ein einfaches Autorennen hinausgeht.


Revival Kinrara Trophy mit den Gran Turismo Sportwagen von Ferrari, Aston Martin und Jaguar Credit: by Chris Ison

Für mich ist das Goodwood Revival ein jährliches Highlight, das nicht nur eine Hommage an die Geschichte des Motorsports darstellt, sondern auch eine Plattform bietet, auf der Enthusiasten aus aller Welt zusammenkommen, um ihre gemeinsame Leidenschaft zu feiern.

Goodwood Hausherr Charles Henry Gordon-Lennox, Earl of March and Kinrara. Credit: by Stephanie O Callaghan

Das Goodwood Revival ist mehr als nur ein Event – es ist eine Ode an eine Ära, die durch ihre zeitlose Eleganz und ihren unvergänglichen Charme besticht. Es ist eine Feier des Lebensgefühls und der Ästhetik vergangener Zeiten, die uns alle verbindet und uns die Möglichkeit gibt, in die faszinierende Welt der 1940er bis 1960er Jahre einzutauchen.

Revival Guide: alles Wichtige rund um den Besuch in Goodwood

.

Das Goodwood Revival ist ein einzigartiges Erlebnis, das Motorsport, Mode und Geschichte vereint. Damit dein Besuch unvergesslich wird, solltest du einige Dinge im Voraus planen und vorbereiten.

#1 Eintritt, Tickets & Unterkunft

Tickets rechtzeitig buchen: Das Goodwood Revival ist ein beliebtes Event und die Tickets sind oft schnell ausverkauft. Buche deine Tickets so früh wie möglich, um Enttäuschungen zu vermeiden.

Unterkunft reservieren: Die Unterkünfte in der Nähe von Goodwood sind während des Revivals stark gefragt. Suche dir eine Unterkunft in der Nähe des Veranstaltungsortes und buche diese rechtzeitig. Bed & Breakfasts, Hotels und Ferienwohnungen sind gute Optionen.

Campingmöglichkeiten: Wenn du das Revival in vollen Zügen genießen möchtest, stehen auch Campingmöglichkeiten zur Verfügung. Der offizielle Campingplatz bietet eine großartige Möglichkeit, direkt vor Ort zu übernachten und die einzigartige Atmosphäre zu erleben. Stelle sicher, dass du deinen Platz im Voraus reservierst, da diese ebenfalls schnell ausgebucht sein können.

#2 Kleidung und Ausstattung

Vintage-Kleidung: Ein Highlight des Goodwood Revival ist die Möglichkeit, sich in Vintage-Kleidung zu kleiden. Kleide dich im Stil der 1940er bis 1960er Jahre, um voll und ganz in die Atmosphäre einzutauchen. Tweed-Anzüge, Schiebermützen, Petticoats und Perlenketten sind immer eine gute Wahl. Vor Ort gibt es zahlreiche Stände, an denen du Vintage-Kleidung kaufen oder tauschen kannst. Es gibt auch Umkleidebereiche, in denen du dich in dein Vintage-Outfit verwandeln kannst. Auf der Homepage von Goodwood gibt es einen guten Styleguide.

Bequemes Schuhwerk: Das Gelände ist weitläufig und du wirst viel zu Fuß unterwegs sein. Trage bequeme Schuhe, die zu deinem Vintage-Outfit passen.

Wettergerecht kleiden: Das Wetter in England kann unvorhersehbar sein. Packe einen Regenschirm oder eine Regenjacke ein und denke an Sonnencreme und einen Hut für sonnige Tage.

Rock 'n' roll at the Goodwood Revival. Ph. by PA.

Die Barry Sheen Trophy ist nur für klassische Motorräder und hat viele Anhänger unter den Besuchern. Credit: by Pamaphoto

#3 Was man mitnehmen sollte

Kamera: Du wirst viele großartige Fotomöglichkeiten haben, von den historischen Rennwagen bis zu den stilvollen Outfits der Besucher. Eine Kamera ist ein Muss, neue hochwertige Smartphones sind auch ausreichend.

Picknickdecke: Viele Besucher bringen Picknickdecken mit, um sich auf den Rasenflächen zu entspannen und die Rennen zu beobachten.

Snacks und Getränke: Es gibt viele Essensstände auf dem Gelände, aber es kann nicht schaden, ein paar Snacks und Wasserflaschen dabei zu haben.

Geld: Einige Händler akzeptieren möglicherweise nur Bargeld. Es ist immer gut, etwas Bargeld bei sich zu haben.

#4 Hospitality und Verpflegung

Hospitality-Pakete: Goodwood bietet eine Vielzahl von Hospitality-Paketen an, die deinen Besuch noch angenehmer machen können. Diese Pakete beinhalten oft exklusive Zugangsmöglichkeiten, VIP-Bereiche, erstklassige Verpflegung und komfortable Sitzplätze. Die Preise für diese Pakete können je nach Angebot zwischen £300 und £1500 liegen. Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten findest du auf der offiziellen Goodwood Revival Website.

Restaurants und Cafés: Auf dem Gelände gibt es zahlreiche Restaurants und Cafés, die eine breite Palette an Speisen und Getränken anbieten. Von feiner britischer Küche bis hin zu internationalen Gerichten ist für jeden Geschmack etwas dabei. Reserviere im Voraus, um lange Wartezeiten zu vermeiden.

Food Stalls: Die verschiedenen Food Stalls bieten eine Vielzahl von Leckereien an. Probiere lokale Spezialitäten, klassische britische Snacks und erfrischende Getränke. Die Auswahl ist groß und abwechslungsreich.

Picknick-Optionen: Wenn du es bevorzugst, dein eigenes Essen mitzubringen, gibt es viele schöne Plätze, an denen du ein Picknick machen kannst. Genieße deine Mahlzeit inmitten der historischen Kulisse und der spannenden Rennatmosphäre.

Goodwood Revival 2017_Dominic James

Große Konzentration beim Start zur Trophy, es fahren auch viele Amateurpiloten bei den Rennen mit. Credit: by Dominic James

#5 Orientierung vor Ort in Goodwood

Zeitplan studieren: Schau dir den Zeitplan der Veranstaltungen an, um sicherzustellen, dass du keine Highlights verpasst. Das Programm ist voll von Rennen, Ausstellungen und Shows.

Vintage Village besuchen: Das Vintage Village ist ein Muss für alle Modebegeisterten. Hier findest du Stände mit Vintage-Kleidung, Accessoires und Souvenirs.

Rennstrecke erkunden: Nimm dir Zeit, die Rennstrecke zu erkunden und verschiedene Aussichtspunkte auszuprobieren. Jeder Abschnitt bietet eine andere Perspektive und ein anderes Erlebnis.

Teilnehmer kennenlernen: Das Goodwood Revival ist auch eine Gelegenheit, mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen. Tausche dich mit anderen Besuchern und den Teilnehmern über eure gemeinsame Leidenschaft für Vintage und Motorsport aus.

Früh ankommen: Um die Menschenmassen zu vermeiden und die besten Plätze zu sichern, komme früh zum Veranstaltungsort.

Mobiltelefon: Stelle sicher, dass dein Mobiltelefon aufgeladen ist und du eine Powerbank dabei hast, um in Kontakt zu bleiben und Fotos zu machen.

Nachhaltigkeit: Denke daran, deinen Müll zu entsorgen und die Umwelt zu schonen. Das Goodwood Revival legt Wert auf Nachhaltigkeit und Wiederverwendung.

#6 Fazit: Goodwood Revival mit Nostalgic erleben

Ein Besuch beim Goodwood Revival ist wie eine Reise in die Vergangenheit, die du nie vergessen wirst. Mit der richtigen Vorbereitung und diesen nützlichen Tipps wird dein Erlebnis unvergesslich. Tauche ein in die Welt des historischen Motorsports, genieße die Mode und die Atmosphäre und lasse dich von der einzigartigen Stimmung des Goodwood Revival verzaubern.

Entspannt und mit exklusiven Einblicken kann man das Goodwood Revival mit Nostalgic erleben. Denn wir ersparen Ihnen die nervenaufreibende Reiseplanung. Bei unserer Reise sind Sie der VIP.

Sind Sie beim nächsten Goodwood Revival mit Nostalgic live dabei?
Verfügbarkeit Prüfen

Rennfahrer hautnah: Jenson Button, Formel 1 Pilot, gibt Autogramme Credit: by Drew Gibson

Page Photo Credits by: Pamaphotos, Drew Gibson, Nick Dungan, Jordan Butters, Stephanie O Callaghan, Dominic James, Peter Summers, Jason Fong, Chris Ison, Michal Pospisil, 
Katalog Bestellen
Der neue Katalog
Jetzt anfordern
Gutschein
Ob Geburtstagsgeschenk, Jahrestag oder zur Hochzeit: Mit unserem Geschenkgutschein für eine unvergessliche Oldtimertour liegen Sie bei jedem Oldtimerfan richtig!
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Nostalgic GmbH & Co.KG

Balanstraße 73 / 81541 München
Fon: +49 (0)89 5454060
Fax: +49 (0)89 5454066
E-Mail: info@nostalgic.de

Nostalgic ist Premiumanbieter für unvergessliche Erlebnisreisen & - Incentives im Oldtimer sowie exklusiver Partner von Mercedes-Benz.
Gründer mit Namen Walter Laimer Gert Pichler - Nostalgic Oldtimerreisen
Ihre Anmeldung zum Nostalgic Newsletter
nostalgic newsletter
Schließen Sie sich über 5.000 Oldtimer-Fans an!
  • Immer top informiert über die Mille Miglia
  • VIP-Zugang zu neuen Reisen & Terminen
  • Exklusive Rabattaktionen
  • Spannende Einblicke hinter die Kulissen
  • Insider-Tipps von unseren Reise-Experten
Jetzt kostenlos Newsletter abonnieren und inspirieren lassen!
Copyright 2021 Nostalgic GmbH & Co. KG - Oldtimerreisen